Trenbolon.de - Die Trenbolon Infoseite
Navigation



Beispielkuren >> Diät/Wettkampf >>Testosteron Propionat + Trenbolon Acetat + Wachstumshormon + Insulin + T3

Wichtig: Die nun folgende Beispielkur zeigt, wie Trenbolon in der Praxis zu Dopingzwecken verwendet wird und dient lediglich der Information. Sie ist NICHT als Einnahmeplan oder Empfehlung zu verstehen! Die Anwendung anaboler Steroide ohne gesundheitliche Notwendigkeit, entsprechendem Rezept und ärtzliche Kontrolle ist keinesfalls zu empfehlen! Für Schäden, die durch Anwendung der nun folgenden Informationen entstehen, kann der Betreiber keine Haftung übernehmen!


Einer der besten Stacks als Muskelschutz und Cell Voluminizer während einer Diät bzw. Wettkampfvorbereitung und um der Muskulatur das optimale optische Aussehen zu verleihen. Testosteron Propionat als androgene und antikatabole Basis, Trenbolon Acetat als zusätzlicher antikataboler Faktor. Darüber hinaus eignen sich beide Wirkstoffe hervorragend, um während einer kalorienreduzierten Diät weitestgehend die Kraft zu erhalten. Das hinzugefügte Wachstumshormon fördert direkt die Fettverbrennung, während Insulin für ein hohes Zellvolumen und eine schnelle Regeneration von intensiven Trainingseinheiten sorgt. Das Schilddrüsenhormon T3 kann optional hinzukombiniert werden, bei größeren Mengen Wachstumshormon (ca. > 4 I.E./Tag) muss damit die eingeschränkte Eigenproduktion kompensiert werden.

Ein Frontload wird auf Grund der geringen Halbwertzeiten der Wirkstoffe nicht getätigt. Ein optimaler Injektionsintervall bei Testosteron Propionat und Trenbolon Acetat liegt bei jedem bis jedem zweiten Tag. Trenbolon wird auf Grund seiner Progesteron Wirkung immer 4 Wochen früher als Testosteron abgesetzt. Der Einsatz von HCG kann sinnvoll sein. Das Wachstumshormon wird ein- bis mehrmals täglich injiziert. Insulin kommt in der Regel nur direkt nach dem Training zum Einsatz, die Einnahme von T3 wird auf drei Gaben pro Tag verteilt.

Abkürzungen: ".../d" = day = pro Tag; ".../eod" = every other day = jeden zweiten Tag

Anfänger
  • Anfänger verwenden nur Testosteron Propionat. Trenbolon, Wachstumshormon, Insulin und T3 sind in diesem Stadium noch nicht notwendig. Insulin ist in den Händen von Anfängern und schlecht informierten Athleten potentiell tödlich!

Fortgeschritte (naturales Training > 3 Jahre, Steroiderfahrungen)
  • 50mg Testosteron Propionat/d + 50-75mg Trenbolon Acetat/eod, dazu 2-4 I.E. Wachstumshormon. Bei 2 I.E. erfolgt die Gabe für gewöhnlich nach dem Training, bei 4 I.E. jeweils 2 I.E. am Morgen und 2 I.E. nach dem Training. Insulin ist in diesem Stadium nicht anzuraten. T3 kann in einer Dosierung von 25-50mcg pro Tag eingenommen werden. Die Anwendungsdauer beträgt bei diesem Stack mindestens 12, in der Regel 20 und mehr Wochen.
alternativ
  • 100mg Testosteron Propionat/eod + 50-75mg Trenbolon Acetat/eod, dazu 2-4 I.E. Wachstumshormon. Bei 2 I.E. erfolgt die Gabe für gewöhnlich nach dem Training, bei 4 I.E. jeweils 2 I.E. am Morgen und 2 I.E. nach dem Training. Insulin ist in diesem Stadium nicht anzuraten. T3 kann in einer Dosierung von 25-50mcg pro Tag eingenommen werden. Die Anwendungsdauer beträgt bei diesem Stack mindestens 12, in der Regel 20 und mehr Wochen.

Weit Fortgeschrittene (Training > 10 Jahre u. Körpergewicht über 100kg bei KFA < 10%)
  • 100mg Testosteron Propionat/d + 75-100mg Trenbolon Acetat/d, dazu 4-6 I.E. Wachstumshormon pro Tag, aufgeteilt auf zwei bis drei Injektionen zu jeweils 2 I.E. Wird Wachstumshormon mit dem Ziel Fettverbrennung eingesetzt, hat die Erfahrung gezeigt, dass häufigere Injektionen mehr Erfolg bringen.  Weit fortgeschrittene Athleten benutzen häufig ultrakurzwirksames Insulin direkt nach dem Training, auf Grund der potentiell tödlichen Gefahr bei Fehldosierung bzw. fehlerhaftem Verhalten nach der Injektion wird an dieser Stelle jedoch bewußt auf Dosierungsangaben und Anwendungshinweise verzichtet. Wir bitten um Verständnis. Ab ca. 4 I.E. Wachstumshormon pro Tag reduziert sich die Eigenproduktion an Schilddrüsenhormone, sodass diese durch die tägliche Gabe von 12,5-25mcg ausgeglichen wird. Optimalerweise lässt man die Einstellung der Schilddrüse während einer Kur von einem erfahrenen Mediziner vornehmen. Die Anwendungsdauer beträgt hier mindestens 12, in der Regel 20 und mehr Wochen.

Wettkampfathleten
  • 150-200mg Testosteron Propionat/d + 150mg Trenbolon/d + 6-16 I.E. Wachstumshormon + Insulin, 1-3 x pro Tag + 25-150mcg T3. Das Wachstumshormon wird drei- bis viermal pro Tag in einer Dosierung von jeweils 2-4 I.E. injiziert. Mehr ist selbst im Profibereich unüblich, da der Körper jeweils nur eine begrenzte Menge Wachstumshormon verarbeiten kann. Insulin kommt im Wettkampfbereich auf Grund der stark anabolen und regenerationsfördernden Wirkung bis zu dreimal täglich zusammen mit einer Mahlzeit zum Einsatz. Auf Grund der potentiell tödlichen Gefahr bei Fehldosierung bzw. fehlerhaftem Verhalten nach der Injektion wird an dieser Stelle jedoch bewußt auf Dosierungsangaben und Anwendungshinweise verzichtet. Wir bitten um Verständnis. T3 wird hier nicht mehr nur zum Ersatz der Eigenproduktion, sondern explizit auf Grund dessen stoffwechselbeschleunigenden Wirkung in drei gleichgroßen Dosierungen pro Tag eingenommen. Bei der stark antikatabolen Kombination aus Testosteron, Trenbolon, Wachstumshormon und Insulin braucht der Athlet selbst bei 150mcg pro Tag keine Angst vor einem eventuellen Muskelabbau haben.